Mein Name ist Antonia und ich bin Designerin aus Leidenschaft! Nach meinem Industrial Design Studium in Essen und dem Master "Social Design - Arts as Urban Innovation" in Wien glaube ich fest daran, das Design mehr kann an nur schön aussehen!

Ich liebe es, neue Dinge zu entdecken, Projekte zu entwickeln, auf die ich stolz sein kann und dabei mit spannenden, großartigen Menschen zusammenzuarbeiten, die mich inspirieren und mit ihnen zusammen Neues schaffen zu können. Habt ihr also Projekte, die diese Herausforderungen mitbringen, let’s do something that matters!


Als Designerin und Kunst- und Design-Forscherin habe ich mich auf gesellschaftliche Teilhabe, Inklusion, Alter(n) und Menschen mit besonderen Bedürfnissen spezialisiert. Aktuell fokussiere mich auf das Thema Demenz. Nach dem ersten Projekt cannuccia in 2011, habe ich da Thema in meiner Masterarbeit Feel Dementia wieder aufgegriffen und gemeinsam mit Cornelia Bast unkonventionell thematisiert: www.feeldementia.com.

Darauf aufbauend arbeite ich aktuell in dem künstlerischen Forschungsprojekt D.A.S. Dementia. Arts. Society. an der Universität für angewandte Kunst Wien. D.A.S. will den wachsenden Herausforderungen, die das Thema Demenz für unsere Gesellschaft darstellt, mit den Möglichkeiten von Kunst und Design begegnen. Das künstlerische Forschungsprojekt soll ein höheres Bewusstsein für die Situation von Menschen mit Demenz schaffen und ihnen neue Perspektiven auf die eigenen Fähigkeiten und ihr soziales Umfeld eröffnen. Näheres Infos: www.dementiaartssociety.com

Die folgenden Projekte sind 2008 – 2013 in meinem Industrie Design Studium an der Folkwang Universität der Künste, Essen, entstanden.